xx Bei sehr sommerlichen Temperaturen empfingen heute die Ersten Frauen des Magdeburger FFC die Frauen des 1. FFC Erfurt. Beide Teams fanden temporeich ins Spiel und ließen den Ball zügig über den Platz laufen. In der 12. Spielmin. brachte ein unglückliches Eigentor die Gäste in Führung. Der Treffer brachte jedoch die jungen Magdeburgerinnen nicht ins Schwanken. Sofort hatten sie alles wieder im Griff und konnten durch Chantal Schmidt in der 17. Min. bereits ausgleichen. Nun spielten beide Damenteams auf Augenhöhe und brachten den Ball immer wieder vor das gegnerische Tor, so dass auch die Keeperinnen ihren Einsatz zeigen durften. In der 39. Spielmin. hatte Chantal Schmidt nach großartiger Laufleistung einen sehenswerten Schuss direkt in das Tor der Gäste platziert. Trotz enormer Hitze kämpfte jede Spielerin auf dem Platz. Mit 2:1 ging es in die verdiente Pause zum kurzen Verschnaufen und Durst löschen. Nach Wiederanpfiff lag auch den Erfurterinnen der Ball auf dem falschen Fuß und mussten ein ungünstiges Eigentor hinnehmen. Von diesem angespornt, gaben die Gäste nun ordentlich Gas, spielten kampfbetont und auch die Gemüter auf der Gästetribüne sowie in den Coaching-Zonen kam so richtig in Fahrt, so dass die Unparteiische mit einer gelben Karte ahnden musste. In einer Trinkpause nutzten die Trainerteams ihre Chance, den Spielerinnen hier und da noch mal ein paar Hinweise mit auf den Platz zu geben. In der 67. Spielmin. gelang den Gästen der Anschlusstreffer, aber auch das Team von Michael Böhm sowie Alex Auer trotzte den Temperaturen und wurde nicht müde. Die Anstrengungen wurden souverän durch Jessica Fischer belohnt, die zum 4:2, dem späteren Endstand einnetzte. An dieser Stelle wünschen wir Fenja Popp nach ihrer Operation beste Genesungswünsche und Jessica Fischer nachträglich noch alles Gute zum Geburtstag.

Börde-Cup


xxTeam Sportblog-MD war unterwegs, um für euch ein paar Impressionen vom Bördecup 2019 einzufangen. Der Bördecup ist ein internationales Jugendhandball-Turnier, welcher traditionell seit 2007 am letzten Augustwochenende ausgetragen wird. Am Wochenende vom 24.8./25.8. traten jeweils die weibliche C-, B-,A,- sowie männliche C-, B-,A-Jugend aus Magdeburg, Region sowie überregional wie zum Beispiel vom Verein Werder Bremen in verschiedenen Sporthallen in Magdeburg/ Barleben und Wolmirstedt an. Alle Teilnehmer zeigten großen Einsatz und wir konnten die Freude an dem Sport und dem wunderbaren Turnier hier und da mitverfolgen

U 20: Tickets für Länderspiel in Halle ab sofort erhältlich
 
xxNeuer Trainer, neues Team, neuer Turnus. Die deutsche U 20-Nationalmannschaft startet mit einem Heim-Länderspiel in die Saison 2019/2020. Am 5. September trifft die Auswahl von DFB-Trainer Manuel Baum, der seit 1. Juli beim Verband aktiv ist, auf die Tschechische Republik. Das Nachbarschaftsduell findet im „Erdgas Sportpark“ in Halle (Saale) statt, der Anpfiff ertönt 16.30 Uhr. Für die Heimpartie sind ab sofort die Eintrittskarten erhältlich – sowohl online via www.dfb.de/tickets als auch vor Ort in der Region. Schon ab 2,00 Euro kann das Länderspiel der DFB-Junioren besucht werden.
 


xx Im Guts-Muths-Stadion kämpften heute die Herren MSV Börde 1949 II gegen VfB Ottersleben II in einer ansehnlichen attraktiven Kreispokalbegegnung. Beide Teams fanden gut ins Spiel hinein, jedoch etwas mehr Sicherheit am Ball zeigten die Gäste aus Ottersleben, die bereits in der 9. Spielmin. einen sehenswerten Treffer landeten. Aber auch die Gastgeber vom MSV Börde präsentierten sich mutig und wollten unbedingt den Ausgleich erzielen, welcher in der 25. Spielmin. erfolgte. Auf Gästeseite wurde der Druck erhöht. Die Herren vom VfB Ottersleben pressten immer wieder in die gegnerische Hälfte, so war es folgerichtig, dass der Ball noch vor Halbzeitabpfiff im Tor von Börde zappelte. Nach Seitenwechsel verschafften sich die Kicker des VfB Ottersleben noch mehr Luft und netzen in der 49. zur Freude der mitgereisten Fans nochmal ein. Im weiteren Verlauf der Begegnung wollten die Otterslebener unbedingt den Sieg und gaben nochmal ordentlich Gas. Mit dem 1:4 waren entgültig die Weichen auf Sieg gestellt. Unter dem Strich haben beide Teams gekämpft, doch die Gäste zeigten etwas mehr Aufwind und ließen sich somit den Sieg nicht mehr nehmen.

xx Mit einem Endstand von 2:3 wurden heute die Damen von Holstein Kiel durch das Magdeburger Team im Pokalwettbewerb weiter geschickt. Beide Teams waren zu Gast auf dem Sportplatz in Ottersleben. Während die Ersten Frauen des Magdeburger FFC zunächst nicht gleich ins Spiel fanden, startete das Gästeteam temporeich und munter durch. So konnten diese bereits in der 12. Spielminute ihren ersten Treffer verbuchen. Im weiteren Spielverlauf der ersten Halbzeit zeigten sich die Gäste etwas aktiver. Mit einem 0:1 ging es zunächst in die Pause. Nach Rückkehr auf dem Platz hat auch das junge neuformierte Magdeburger Team des Trainerduo Michael Böhm und Alex Auer an Tempo und Druck zugelegt, so war es in der 51. Min. Bella Münch, die für den Ausgleich sorgte. In der 71. sowie 77. Spielminute legten wiederum die Gäste nach, wobei der zweite Gästetreffer aus einer fraglichen Abseitsposition entstand. Trotz des Rückstandes drehten die Magdeburgerinnen nochmal ordentlich auf, insbesonders die frisch eingewechselte Jessica Fischer bewies, dass Fußball für sie nicht nur Hobby ist und brachte einen sehenswerten Anschlusstreffer. Am Ende lief den bis zum Schluss kämpfenden Frauen des Magdeburger FFC die Zeit von der Uhr, so dass sie im frühen Stadium des Pokalwettbewerbes ausgeschieden sind. Den Damen von Holstein Kiel wünschen wir alles Gute weiterhin im Wettbewerb. Die Ersten Frauen können nun ihren Fokus auf die kommenden Punktspiele richten.