xxMagdeburger FFC unterliegt FC Viktoria 1889 Berlin auf heimischen Rasen - aber eine Niederlage war es keineswegs
Die Frauen des Magdeburger FFC hatten sich heute auf ein hitziges Spiel eingestellt und dass es eine aufreibende Partie werden sollte, zeigten bereits die überfüllten Parkplätze sowie ehemalige Spielerinnen, die sich unter die Zuschauer mischten. Beide Teams starteten auf Augenhöhe und die Gastgeberinnen bissen sich an den Gästen fest. In der 9. Spielmin. gingen die Gäste aus Berlin unerwartet in Führung. Die Torfrau Jana Tauer hatte den Ball schon sicher in der Hand als sie diesen aufgrund einer Rangelei vor dem Tor wieder los ließ und die Unparteiischen nunmehr den Ball hinter der Linie sahen. Unbeirrt von diesem kuriosen Rückstand kämpften die Magdeburgerinnen selbstbewusst weiter, waren sie doch darauf eingestellt, dass es kein leichtes Spiel werden würde. Noch in der ersten Halbzeit nach guter Vorarbeit ihrer Teamkolleginnen setzte Chantal Schmidt in der 41. Spielmin. einen souveränen Schuss ab und zielte direkt hinter die Torfrau der Gäste ins Netz. Verdiente Freude auf Magdeburger Seite. Mit einem Stand von 1:1 ging es in die Pause. Nach erneutem Anpfiff erhöhte sich die Anspannung auf dem Platz und auf den Rängen. In der 54. Spielmin. musste Jana Tauer, die heute Geburtstag hat, erneut nach einer gegnerischen Ecke hinter sich greifen. Insgesamt setzte sie sich jedoch mit guten Paraden in Szene und stellte sich schützend hinter ihr Team.

Die Auslosung der 2. Runde im Landespokal von Sachsen-Anhalt hat zwei Hallenser Stadtderbys mit sich gebracht. Turbine Halle wurde für den Pokal-Coup beim VfB Sangerhausen mit dem ganz großen Los belohnt. Der Landesklasse-Vertreter empfängt in der 2. Hauptrunde des FSA Landespokal der Herren mit dem Halleschen FC den einzigen Drittligisten im Wettbewerb. Das zweite bestreiten Halle-Ammendorf aus der Verbandsliga und der Oberligist VfL Halle 96.

Blau-Weiß Dölau - SG Union Sandersdorf
FC Grün-Weiß Piesteritz - SV Blau-Weiß Zorbau
SV Blau-Weiß Günthersdorf - SG Blau-Weiß Brachstedt
SV Romonta Stedten - 1. FC Romonta Amsdorf
SC Naumburg - SV Edelweiß Arnstedt
VfB IMO Merseburg - SV Eintracht Elster

Die Nordmannschaften werden zu einen späteren Termin ausgelost

Magdeburger FFC: J. Tauer , S.S. Jacobs , C.I. Münch , M. Herbst , T. Alsleben , K. Görlitz , C. Schmidt (C. Hildebrand 30.) , M. Knothe (A. Schulz 46.) , N. Woldmann , E.K. Hähnel , L. Güldenpfennig (Wendt 81.)

Arm. Bielefeld: V. Brandt , T. Grünheid (G. Bender 81.) , F. Schaaf , G. Ronzetti , L. Lösch , A. Jäger , C. Preuß , S. Hausberger , S. Grünheid , M. Birker (M.Wilckens 87.) , L.M. Mößinger (L. Funke 85.)

Zuschauer: 72

Schiedsrichter: C.Weigelt , F. Brückner , A.K. Steudemann

Bericht: Eine Sensation sollte es werden. Die Ersten Frauen des Magdeburger FFC unter der Trainerschaft von Johannes Fritsch hätten gern die Spielerinnen des DSC Arminia Bielefeld im Kampf um den DFB Pokal hinter sich gelassen. Diese Teams trafen sich heute bei sehr sonnigen Temperaturen bei den MDCC-Arenen. In den ersten Spielminuten kamen die Gäste torgefährlich nach vorn, konnten jedoch immer wieder durch gute Spielzüge und einer sicheren Torhüterin abgehalten werden. Die Gastgeberinnen drehten durch schnelles Umschalten den Spieß und zogen ihrerseits mit Druck auf das Gegnertor. In der 19. Spielminute war es Emily Hähnel, die ihr Team in Führung brachte. Die Magdeburgerinnen wurden noch aktiver und konnten in der 29. Spielmin. durch Lena Güldenpfennig auf 2:0 erhöhen. Im weiteren Spielverlauf der ersten Halbzeit kamen nunmehr auch die Gäste besser ins Spiel, so dass der Anschlusstreffer nicht auf sich warten ließ. Mit einem Stand von 2:1 ging es in die verdiente Halbzeit- sowie Trinkpause. Nach Wiederanpfiff zeigte sich ein ruppigeres Bild seitens der Gäste, die ebenfalls gewillt waren, im Wettbewerb um den DFB-Pokal zu verbleiben. In der 54. Spielmin. konnten die Gäste den Ausgleich erzielen. Eigene Chancen der Magdeburgerinnen blieben liegen. Nun waren es die Bielefelderinnen, die mit 2:3 in Führung gingen und in der nächsten Minute die Führung ausbauten. Trotz hitziger Temperaturen, kämpften die Magdeburgerinnen weiter, mussten aber in der 81. Spielmin. einen weiteren Treffer in Kauf nehmen, welcher den Ausgang des Wettbewerbs entschied. Das junge Magdeburger Team hatte zunächst Oberwasser, konnte jedoch unter dem Strich die zeitige Führung nicht bis zum Apfiff für sich behaupten. Dennoch zeigten sie sich stellenweise feldüberlegend und aktiver. Wir wünschen an dieser Stelle der verletzten Spielerin - Manuela Knothe - die leider in der Zweiten Hälfte des Wettbewerbs nicht mehr auf dem Platz stehen konnte . Des Weiteren sind wir natürlich über die Entwicklung der Ersten Frauen des Magdeburger FFC gespannt und werden sie weiter im Fokus behalten.

Bilder folgen morgen

Uns erreichen immer wieder viele Fragen und vielleicht beantworten diese Antworten eure Fragen von selbst 🙂

- Sportblog-MD möchte den "Amateuren" eine kleine Plattform bieten, damit sie sich mal als "kleine Stars" fühlen können

- Ihr habt keine Kosten , die Fahrkosten zu den Spielen trägt Sportblog-MD , dennoch freuen wir uns, wenn als Kleine Aufwandsentschädigung der Eintritt zu euren Spielen für uns frei bleibt

- Ihr dürft die Bilder für eure Homepage oder für den privaten Gebrauch gern verwenden (! ), dennoch möchten wir, dass ihr als Urheber der Bilder Sportblog-MD angebt und die Bilder nicht verändert. Ein kurzer Hinweis, dass die Bilder verwendet werden an uns genügt und ist ausdrücklich erwünscht 🙂

- Sportblog-MD ist ein reines Hobbyprojekt verlangt bitte keine "Bilder von Profis"

- Der Frauenfußball liegt uns sehr am Herzen, da dieser von den Medien komplett vernachlässigt wird.

- Wir fotografieren alles im Bereich Sport, vom Fußball über Handball oder Volleyball bis hin zum Radrennen und vieles mehr. Wir sind für alles zu haben. 🙂 Bei uns steht der Amateur Sport im Fokus! Ihr seid die Stars!

- Schreibt uns über Facebook oder per E-Mail und wir kommen gern vorbei.

Sportblog-MD.com